Deutsche Märkte schließen in 7 Minuten
  • DAX

    15.144,08
    -346,09 (-2,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.048,90
    -81,94 (-1,98%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,13
    -507,75 (-1,47%)
     
  • Gold

    1.766,60
    +15,20 (+0,87%)
     
  • EUR/USD

    1,1738
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    37.422,11
    -3.526,58 (-8,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.096,59
    -37,79 (-3,33%)
     
  • Öl (Brent)

    71,00
    -0,97 (-1,35%)
     
  • MDAX

    34.793,55
    -499,44 (-1,42%)
     
  • TecDAX

    3.823,19
    -59,37 (-1,53%)
     
  • SDAX

    16.554,32
    -315,21 (-1,87%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.910,71
    -52,93 (-0,76%)
     
  • CAC 40

    6.458,69
    -111,50 (-1,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.740,51
    -303,46 (-2,02%)
     

Über 4 %? Wie hoch könnte die maximale Dividende der Nestlé-Aktie sein?

·Lesedauer: 3 Min.
Kaffee

Die Dividende der Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) ist derzeit dabei, weiterhin an ihrem Ruf zu feilen. Wobei sie schon heute für Stabilität und ein moderates Wachstum steht. Immerhin erhöht das Management des schweizerischen Lebensmittelkonzerns bereits seit 26 Jahren in Folge die Ausschüttungssumme je Aktie.

Allerdings ist das nur eine Seite der Medaille. Gemessen an den zuletzt ausgeschütteten 2,75 Schweizer Franken und einem aktuellen Aktienkurs von 116,17 Schweizer Franken (17.06.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) liegt die Dividendenrendite schließlich eher bei moderaten 2,36 %. Das wiederum könnte auf ein teures, fundamentales Bewertungsmaß hindeuten.

Bei der Nestlé-Aktie stellt sich daher möglicherweise auch die Frage, wie hoch die maximale Dividende sein könnte. Hier sind ein paar Überlegungen dazu, die für dich als Investor oder Interessierter grundsätzlich interessant sein dürften.

Nestlé-Aktie: Maximale Dividende über 4 %?

Wenn es um die Nestlé-Aktie und die maximale Dividende geht, so müssen wir natürlich in das letzte Zahlenwerk blicken. Wobei der schweizerische Lebensmittelkonzern hier eine Besonderheit darstellt: Zum einen, weil es lediglich eine jährliche Dividende gibt. Zum anderen aber auch, weil unterjährig kaum belastbare Ergebniszahlen vorhanden sind.

Insofern weiten wir bei der Nestlé-Aktie das letzte Jahreszahlenwerk aus. Der schweizerische Lebensmittelkonzern kam im gesamten Geschäftsjahr 2020 jedenfalls auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 4,30 Schweizer Franken. Wenn wir das wiederum mit dem aktuellen Aktienkurs von 116,17 Schweizer Franken in ein Verhältnis setzen, so erhielten wir eine Dividendenrendite von 3,70 %. Mit Blick auf die maximale Dividende können wir daher sagen, dass zum jetzigen Stand keine 4 % Ausschüttungsrendite möglich wären.

Das wiederum zeigt, dass die fundamentale Bewertung der Nestlé-Aktie insgesamt nicht gerade günstig ist. Mit Blick auf die zuletzt ausgezahlte Dividende liegt das Ausschüttungsverhältnis derzeit bei ca. 64 %, was ein hoher Anteil am Gewinn ist. Zudem läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis derzeit bei 27. Auch diese Einblicke verdeutlichen ein vergleichsweise teures Bewertungsmaß.

Wachstum ist nötig!

Ohne Frage verfügt die Nestlé-Aktie über eine starke Qualität und ein defensives Geschäftsmodell. Das Lebensmittelsegment ist nicht zyklisch. Zudem sind die Schweizer mit Hunderten, ja, sogar Tausenden Marken eine Marktmacht. Allerdings: Eine teure Bewertung kann das nur leicht entkräften. Das, was diese Qualität jetzt nach sich ziehen sollte, ist dringend ein zumindest moderates, operatives Wachstum.

Glücklicherweise entwickelt sich das organische und fortgeführte Geschäft weiterhin prächtig. Im ersten Halbjahr kletterten hier die Erlöse schließlich um 8,1 %, wobei lediglich ein Preiswachstum von 1,3 % zu diesem Wachstum beitrug. Auch die Menge spielt daher eine größere Rolle. Auch der publizierte Umsatz, der zuletzt durch den Konzernumbau immer mal wieder auf Schrumpfkurs gewesen ist, kletterte um 1,5 %, was einen Turnaround darstellen könnte.

Das zeigt, dass die Nestlé-Aktie einen moderaten Wachstumskurs fortführen kann, was auch zu höheren Ergebnissen je Aktie und einer langfristig orientiert wachsenden Dividende führen könnte. Ob dir die Qualität trotzdem die Bewertung wert ist, das ist jedoch eine andere Frage.

Der Artikel Über 4 %? Wie hoch könnte die maximale Dividende der Nestlé-Aktie sein? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.