Blogs auf Yahoo Finanzen:

Österreichische Post hold

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
EBO.DE24,500,46
MAGOF122,000,00

Wien (www.aktiencheck.de) - Christoph Schultes, Analyst der Erste Group Bank (Xetra: 909943 - Nachrichten) , stuft das Rating für die Aktie der Österreichischen Post (ISIN AT0000APOST4/ WKN A0JML5) von "accumulate" auf "hold" herab.

Die Zahlen des dritten Quartals hätten sich im Wesentlichen mit den Erwartungen der Erste Group Bank gedeckt. Die Konsensschätzung sei derweil auf Ergebnisebene um rund 16% übertroffen worden. Aufgrund des Weihnachtsgeschäfts sei das Schlussquartal traditionell das stärkste bei der Österreichischen Post. Nach Einschätzung der Erste Group Bank werde das Unternehmen im vierten Quartal 2012 ein EBIT von fast 61 Mio. EUR und einen Nettogewinn von über 40 Mio. EUR erzielen. Hierin habe man kleinere negative Sondereffekte bereits berücksichtigt.

Für das Gesamtjahr kalkuliere man mit einem EPS von 2,02 EUR (KGV: 14,8). Für 2013 und 2014 würden die EPS-Prognosen auf 2,13 EUR bzw. 2,20 EUR lauten. Man (Other OTC: MAGOF.PK - Nachrichten) halte die Österreichische Post-Aktie aufgrund der zu erwartenden Dividendenrendite für ein attraktives Investment. Allerdings habe man das Rating aufgrund der herausragenden Kursentwicklung in den letzten Monaten gesenkt. Das Kursziel sehe man bei 31,40 EUR.

Daher bewerten die Analysten der Erste Group Bank die Aktie der Österreichischen Post nun mit "hold". (Analyse vom 22.11.2012) (22.11.2012/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt dpa - Mi., 23. Apr 2014 14:16 MESZ
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet
    Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet

    Die schwedische Firma Magine setzt zusammen mit den Fernsehsendern zu einer Revolution auf dem deutschen TV-Markt an. Magine verbreitet die wichtigsten TV-Programme kostenlos über das Internet.

  • Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»
    Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»

    Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - Mi., 23. Apr 2014 17:37 MESZ
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »