Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    27.338,74
    +218,21 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,45 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.457,07
    -56,39 (-0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    460,96
    +2,55 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,77 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

Ölpreise starten mit Abschlägen in die Woche

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag mit Abschlägen in die neue Woche gestartet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 91,46 US-Dollar. Das waren 1,38 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,49 Dollar auf 85,30 Dollar.

Mit den Verlusten setzen die Ölpreise ihren Sinkflug der vergangenen Wochen fort. Konjunkturängste, steigende Leitzinsen und die strikte Corona-Politik Chinas haben zuletzt Nachfragesorgen ausgelöst und die Ölpreise belastet. Die Preisrückgänge erfolgen allerdings von hohem Niveau aus, da das Angebot weiterhin als knapp gilt. Dies ist vor allem eine Folge des Ukraine-Kriegs und der scharfen westlichen Sanktionen gegen Russland.