Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.298,72
    -88,74 (-0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.811,28
    -50,59 (-1,04%)
     
  • Dow Jones 30

    40.433,35
    +579,48 (+1,45%)
     
  • Gold

    2.363,00
    -52,70 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0028 (+0,26%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.803,37
    -1.392,29 (-2,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.317,41
    -20,77 (-1,55%)
     
  • Öl (Brent)

    78,18
    +0,59 (+0,76%)
     
  • MDAX

    24.951,14
    -108,28 (-0,43%)
     
  • TecDAX

    3.301,19
    -16,61 (-0,50%)
     
  • SDAX

    14.032,26
    -131,10 (-0,93%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.186,35
    +32,66 (+0,40%)
     
  • CAC 40

    7.427,02
    -86,71 (-1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.538,21
    +195,80 (+1,13%)
     

Ölpreise geben weiter nach - Preis für US-Öl unter 70 Dollar

SINGAPUR (dpa-AFX) -Die Ölpreise haben am Montag an die Kursverluste der vergangenen Woche angeknüpft. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 73,68 US-Dollar. Das waren 49 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juni-Lieferung fiel um 42 Cent auf 69,62 Dollar.

Damit stehen die Ölpreise weiter unter Verkaufsdruck. Marktbeobachter verwiesen auf Nachfragesorgen. Vor allem eine überraschend träge Konjunkturerholung Chinas habe die Spekulation auf eine schwächere Nachfrage verstärkt.

Neben der schleppenden Konjunktur in China belasteten in den vergangenen Handelstagen auch Sorgen vor einem Abrutschen der US-Wirtschaft in eine Rezession. Der Preis für Rohöl aus den USA fiel am Morgen unter die Marke von 70 US-Dollar. Hier sprachen Marktbeobachter von der längsten Phase mit sinkenden Preisen seit dem vergangenen September.