Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    17.790,84
    -235,74 (-1,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.921,83
    -62,65 (-1,26%)
     
  • Dow Jones 30

    37.735,11
    -248,13 (-0,65%)
     
  • Gold

    2.383,10
    +0,10 (+0,00%)
     
  • EUR/USD

    1,0622
    -0,0003 (-0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.687,81
    -2.643,97 (-4,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,40
    -0,01 (-0,01%)
     
  • MDAX

    26.053,02
    -394,12 (-1,49%)
     
  • TecDAX

    3.295,49
    -38,83 (-1,16%)
     
  • SDAX

    14.032,77
    -225,31 (-1,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.471,20
    -761,60 (-1,94%)
     
  • FTSE 100

    7.857,83
    -107,70 (-1,35%)
     
  • CAC 40

    7.944,38
    -100,73 (-1,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.885,02
    -290,08 (-1,79%)
     

Ölpreise geben etwas weiter nach - Warten auf Branchendaten

SINGAPUR (dpa-AFX) -Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn ihre jüngsten Verluste etwas ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Montag 81,94 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur April-Lieferung fiel um 23 Cent auf 77,78 Dollar.

Die Nachfrage nach Erdöl wird weiterhin durch die schwache Konjunktur gedämpft. Details dazu erhoffen sich die Marktteilnehmer von Branchenberichten, die in dieser Woche erwartet werden. Die Organisation der erdölexportierenden Länder, Opec, wird am Dienstag ihren monatlichen Marktbericht veröffentlichen, während die Internationale Energieagentur am Donnerstag einen Ausblick geben wird.