Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 57 Minute

Öl so teuer wie zuletzt vor mehr als einem Jahr

·Lesedauer: 1 Min.
Ölförder-Anlage in Texas

An den Ölmärkten wächst die Zuversicht: Zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr hat der Ölpreis für die Nordseesorte Brent die Marke von 60 Dollar übersprungen. Ein Barrel (159 Liter) erreichte am Montag den Kurs von 60,19 Dollar (umgerechnet rund 50 Euro). Das ist der höchste Stand seit Januar 2020.

Der Optimismus der Anleger stützt sich dabei vor allem auf die weltweiten Impfungen in der Coronavirus-Pandemie sowie die Aussicht darauf, dass US-Präsident Joe Biden grünes Licht vom Kongress in Washington für sein billionenschweres Konjunkturprogramm bekommt. In der Corona-Krise war der Ölpreis wegen der massiv eingebrochenen Nachfrage zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten abgesackt.

jm/ilo