Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.820,40
    +42,50 (+0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    33.947,10
    -482,78 (-1,40%)
     
  • BTC-EUR

    16.188,00
    -238,16 (-1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    401,03
    -10,19 (-2,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.239,94
    -221,56 (-1,93%)
     
  • S&P 500

    3.998,84
    -72,86 (-1,79%)
     

Öl-Aktien: Was macht Saudi-Arabien jetzt genau?!

silhouette of working oil pumps on sunset background
silhouette of working oil pumps on sunset background

Bei Öl-Aktien spielt die OPEC und damit verbunden auch Saudi-Arabien eine größere Rolle. Das Kartell gibt die Förderpolitik der Mitgliedstaaten vor. Ob sie die Produktion erhöhen oder senken, hat direkten Einfluss darauf, in welche Richtung Brent und WTI tendieren.

Allerdings hat es zuletzt ein wenig Unklarheit darüber gegeben, in welche Richtung sich Saudi-Arabien bewegt. Blicken wir auf die zuletzt teilweise schnelllebige Nachrichtenlage, die das Marktumfeld mit sich gerissen hat.

Öl-Aktien: Widersprüchliche News aus Saudi-Arabien?

Es ist ein Artikel im Wall Street Journal gewesen, das die gesamte Verwirrung mitgebracht hat. Demnach plane Saudi-Arabien, dass man einen Wandel im Rahmen der OPEC-Förderpolitik anstrebe. Bedeutet: Man möchte für 500.000 Barrel pro Tag mehr einstehen, die bei der kommenden Diskussion der Kartellmitglieder beschlossen werden sollen. Das hatte natürlich auch einen Effekt auf Öl-Aktien.

Wie das Wall Street Journal weiter ausführte, könne das möglicherweise mit der Reaktion der westlichen Welt zusammenhängen. Unter anderem die USA hatten den Entschluss der OPEC als kurzsichtig kritisiert. Jedoch ist überhaupt nicht klar, was an dieser Schlagzeile denn thematisch dran ist.

Saudi-Arabien hat derartige Berichte jedenfalls umgehend dementiert. Es gebe kein Einsetzen für eine deutliche Erhöhung der Fördermenge. Die Notierungen von Brent und WTI haben sich daraufhin wieder mehr erholt, sowie auch so manche Öl-Aktie.

Ein nervöser Markt …?!

Von einem nervösen Öl-Markt würde ich tendenziell nicht sprechen. Dafür sind die Niveaus von Brent und WTI bei jeweils über 80 US-Dollar weiterhin vergleichsweise hoch. Jedoch zeigen diese Schlagzeilen, dass Saudi-Arabien doch eine ganze Menge Gewicht besitzt. Die Entscheidungen der OPEC und mögliche Richtungswechsel können außerdem die Marktlage verändern. Öl-Aktien reagieren natürlich entsprechend mit.

Eigentlich zeigten die letzten Andeutungen vonseiten des Kartells und auch die Schritte jedoch, dass die OPEC im Moment sehr bemüht ist, die Notierungen von Brent und WTI auf einem hohen Niveau zu halten. Nach kurzer Zeit die Stabilisierungsversuche zu unterlassen scheint widersprüchlich. Ich denke daher ebenfalls, dass sich die Mitgliedsnationen wohl eher für weitere Preisniveaustabilität aussprechen. Aufgrund der möglichen Risiken, unter anderem in China, sind für die kommende Sitzung Einschnitte in der Förderpolitik für mich das wahrscheinlichere Szenario.

Der Artikel Öl-Aktien: Was macht Saudi-Arabien jetzt genau?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022