Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    38.876,71
    -258,08 (-0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.166,43
    +803,00 (+1,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.413,59
    +18,55 (+1,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Ärzte an Unikliniken wollen in Warnstreik treten

HANNOVER (dpa-AFX) -Bundesweit müssen Patientinnen und Patienten an Unikliniken an diesem Dienstag (30. Januar) mit Einschränkungen rechnen. Im Tarifstreit mit den Ländern hat die Gewerkschaft Marburger Bund die mehr als 20 000 Ärztinnen und Ärzte der bundesweit 23 landeseigenen Unikliniken zu einem Warnstreik aufgerufen. Zur zentralen Kundgebung in Hannover werden am Dienstag (13.00 Uhr) laut Marburger Bund mehrere Tausend Teilnehmende erwartet. Die Gewerkschaft fordert 12,5 Prozent mehr Lohn für die Ärzte sowie Verbesserungen der Arbeitsbedingungen. In drei Verhandlungsrunden konnte bisher keine Einigung mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) erzielt werden.