Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 7 Minute
  • Nikkei 225

    38.486,68
    +4,57 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.958,15
    -152,06 (-0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,17
    -37,24 (-2,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Weitere Änderungen bei Düngeregeln für Landwirte geplant

BERLIN (dpa-AFX) -Die Bundesregierung plant weitere Änderungen bei den Düngeregeln für Landwirte. Das Paket solle eine bedarfsgerechte Ernährung von Pflanzen ermöglichen, den Wasserschutz vorantreiben und das Verursacherprinzip stärken, teilte das Agrarministerium am Donnerstag in Berlin mit. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen mit der EU-Kommission wegen zu hoher Nitratbelastungen im Grundwasser sollten damit auch drohende Strafzahlungen Deutschlands dauerhaft abgewendet werden.

Vorgesehen sind Änderungen des Düngegesetzes und weitere Neuregelungen. Dies soll auch die Grundlage dafür schaffen, dass Düngedaten von Betrieben überprüft und bewertet werden können. Diese Datenbasis könne es bei künftigen Änderungen der Düngeregeln ermöglichen, gezieltere Maßnahmen zu erarbeiten - zum Beispiel um Betriebe zu entlasten, die schon wasserschonend arbeiten.

Der in der Bundesregierung abgestimmte Entwurf zum Düngegesetz komme nun in die Anhörung bei den Ländern und Verbänden, hieß es. Ziel sei ein Kabinettsbeschluss vor dem Sommer, um ein Inkrafttreten noch in diesem Jahr zu ermöglichen. Zuletzt waren bereits mehrfach Düngevorgaben verschärft worden.