Deutsche Märkte geschlossen

Top-Nachrichten

  • Politik
    dpa-AFX

    ROUNDUP 3: Entscheidung der K-Frage zwischen Laschet und Söder zieht sich hin

    BERLIN (dpa-AFX) - Unter strikter Geheimhaltung haben der CDU-Vorsitzende Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder weiter um eine Einigung im festgefahrenen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur gerungen. Aus Unionskreisen hieß es am Samstag lediglich, beide seien in guten und konstruktiven Gesprächen. An diesem Sonntag läuft die von den Rivalen selbst gesetzte Frist für eine Einigung ab. Offenbar war bislang keiner von ihnen zum Rückzug bereit. Mehrere Unions-Spitzenpolitiker forderten eine rasche Lösung, teils stellten sich auch wieder CDU-Politiker hinter eine Kandidatur von Laschet.

  • Politik
    dpa-AFX

    ROUNDUP 2: Weiter Kritik an Bundes-Notbremse - Einsätze gegen 'Querdenker'

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Kritik auch von Länderseite an den Regierungsplänen für eine bundeseinheitliche Notbremse zur Bekämpfung des Coronavirus reißt nicht ab. Der hessische Regierungschef Volker Bouffier (CDU) wies auf rechtliche Bedenken gegen die dabei geplanten Ausgangsbeschränkungen hin. Sein saarländischer Amtskollege Tobias Hans (CDU) kritisierte die Pläne als zu unflexibel. In seinem Bundesland wurde am Samstag unterdessen das Modellprojekt mit Corona-Lockerungen auf der Basis von Schnelltests um eine Woche verlängert. Zeitgleich gingen zahlreiche Menschen in mehreren Städten gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße - teils trotz Verboten.

  • Politik
    dpa-AFX

    ROUNDUP 2/Iran: Einigung bei Atomverhandlungen in Wien möglich

    WIEN (dpa-AFX) - Bei den neuen Verhandlungen in Wien über das iranische Atomprogramm hält der Iran eine Einigung für möglich. "Wir haben heute die Ergebnisse der Expertenrunden überprüft. Und es scheint, dass eine neue Einigung erzielt werden könnte", sagte Vizeminister Abbas Araghchi den iranischen Medien in Wien am Samstag. Der Iran hat laut Araghchi einen Fahrplan entworfen, auf dessen Basis eine Rückkehr des Iran zu technischen Verpflichtungen im Atomabkommen sowie zur Aufhebung der US-Sanktionen ermöglicht werden könnte. Bis dahin sei es zwar noch ein langer Weg, da es weiter Differenzen mit den USA gebe, aber die Verhandlungspartner seien auf dem richtigen Weg.