Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 53 Minuten
1 / 8

Aufmacher_Wie_funktioniert

Wie funktioniert kontaktloses Bezahlen?
"Kontaktloses Bezahlen funktioniert mit Girocards und Kreditkarten, die mit einem sichtbaren Mikrochip und einer unsichtbaren Funkantenne ausgestattet sind. Die Karte und das Lesegerät kommunizieren mittels NFC-Technik miteinander", erklären die Experten von Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe des Verbrauchermagazins Finanztest. NFC ist die Abkürzung für "Near Field Communication" (auf Deutsch: Nahfeldkommunikation) und ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten. Kunden die über den Funkstandard bezahlen möchten, halten ihre Karte einfach wenige Zentimeter vor das Lesegerät, ein Piepton bestätigt die Zahlung. Für Beträge über 25 Euro ist die Eingabe der Geheimzahl oder eine Unterschrift nötig.

Kontaktlos bezahlen – Antworten auf die wichtigsten Fragen

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin

Nerviges Hantieren mit Kartenlesegeräten gehört in vielen Geschäften bereits der Vergangenheit an. Zumindest für diejenigen, die schon jetzt die Möglichkeit nutzen, kontaktlos mit der Funktechnik NFC zu bezahlen. Viele Kunden haben entsprechend ausgerüstete Karten bereits im Portemonnaie, sind aber noch unsicher. Stiftung Warentest hat Antworten auf die wichtigsten Fragen. (Bilder: Getty Images)