Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    14.247,96
    -13,23 (-0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.920,36
    -0,54 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.795,30
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,0504
    -0,0010 (-0,09%)
     
  • BTC-EUR

    16.024,91
    -113,29 (-0,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    395,17
    -6,86 (-1,71%)
     
  • Öl (Brent)

    72,40
    +0,39 (+0,54%)
     
  • MDAX

    25.322,04
    +58,96 (+0,23%)
     
  • TecDAX

    3.022,45
    -5,56 (-0,18%)
     
  • SDAX

    12.240,72
    +33,90 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.485,49
    -3,70 (-0,05%)
     
  • CAC 40

    6.667,50
    +6,91 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

Schmerzfrei Sparen im Alltag

Das häufigst genannte Ziel in Gesprächen mit meinen Mandanten ist die Altersvorsorge - ein weites Feld. Und immer geht es auch darum, wie man es schafft, mehr zu sparen. Und dies möglichst ohne, dass es weh tut. Da möchte ich auch heute ansetzen und Ihnen sechs Sparmöglichkeiten im Alltag zeigen, die Ihnen garantiert nicht weh tun.

 1)      Vereinsbeiträge oder Mitgliedsbeiträge in Fitnesstudios, Sportvereinen und Organisationen, die Sie nicht mehr nutzen oder deren Ziele Sie nicht mehr verfolgen. Sparpotenzial 50 bis 500 Euro pro Jahr.

2)      Kontoführungsgebühren müssen heute nicht mehr sein. Sie finden zahlreiche Banken, die Ihnen ein kostenloses Gehaltskonto anbieten. Die Zeitschrift Finanztest macht dazu regelmäßig Tests. Besorgen Sie sich den letzten Test (auch im Internet unter test.de) und dann prüfen Sie, wohin Sie wechseln könnten. Aber Achtung: Ein Kontowechsel muss sorgfältig geplant sein. Viele Banken unterstützen Sie aber heute mit vorbereiteten Postkarten und Aufklebern, damit Sie Ihre neue Bankverbindung Ihren Geschäftspartnern und anderen mitteilen können. Sparpotenzial 50 bis 120 Euro pro Jahr.

3)      Die Autoversicherung sollte alle drei bis vier Jahre im Herbst überprüft werden. Da die Rechnungen meistens im November kommen, ist die Zeit kurz davor perfekt, um sich schlau zu machen. Nutzen Sie dafür Makler oder online-Vergleichsportale, denn es gibt nicht DIE billige und gute Autoversicherung. Das geschätzte Sparpotenzial ist enorm: 200 bis 600 Euro pro Jahr.

4)      Vergleichen Sie die Preise Ihrer Telefon- und Internetanbieter sowie des Handyanbieters. In diesem Bereich ist in den letzten Jahren vieles günstiger geworden. Doch Vorsicht: Gerade der Wechsel des Internetanbieters ist oft mit Problemen verbunden. Schon so mancher saß tagelang offline da. Das Sparpotenzial hier: 10 bis 30 Euro pro Monat.

5)      Die Stromanbieter sind inzwischen ebenfalls leicht zu vergleichen. Nutzen Sie ein Vergleichsportal wie biallo.de und suchen Sie sich einen günstigen Anbieter. Der Wechsel klappt heutzutage meistens problemlos. Zehn bis 20 Euro im Monat Monat lassen sich so sparen.

6)      Zahlen Sie alle Versicherungen jährlich. Fast immer erheben die Versicherungsgesellschaften sogenannte Ratenzuschläge, die bis zu 5% des Beitrages ausmachen. Nach der ersten Jahreszahlung sparen Sie sich die umgerechnete monatliche Rate auf ein Tagesgeldkonto, so dass im kommenden Jahr der Beitrag bereits bereitsteht. Das Sparpotenzial beträgt bis zu 50 Euro pro Jahr.

Nehmen wir an, Sie finden einen Mitgliedsbeitrag von jährlich 70 Euro, den Sie nicht mehr zahlen, sparen zukünftig 5 Euro pro Monat Kontoführungsgebühr und wechseln die Autoversicherung und sparen dabei 150 Euro pro Jahr. Dazu tauschen Sie ihren Telefonvertrag in ein günstigeres Modell beim gleichen Anbieter, und sparen wiederum 15 Euro pro Monat. Dann wechseln zu einem Ökostromanbieter, der auch noch eine Ersparnis von 100 Euro im Jahr bedeutet und zahlen Ihre Haftpflicht- und Hausratversicherung künftig jährlich und sparen so 6 Euro. Insgesamt haben Sie 566 Euro mehr in der Tasche im Jahr! Von diesem Geld kann ein Single seinen Jahresurlaub bezahlen. Oder Sie sparen rund 50 Euro pro Monat für Ihre Altersvorsorge. Oder Sie machen einfach beides – einen Kurzurlaub für die Hälfte als Belohnung für Ihre Mühe und einen Fondssparplan für 25 Euro pro Monat.

 

Viel Erfolg beim Sparen.

Ihre

Stefanie Kühn

Mehr über unsere Finanzexpertin Stefanie Kühn erfahren Sie hier