Klüger kaufen
  • Mineralöle in Lebensmitteln (Bild: GettyImages)Mineralöle in Lebensmitteln (Bild: GettyImages)

    Als „grob fahrlässig“ kritisierte foodwatch das Handeln einiger Lebensmittelhersteller. Bei einem Test fand die Verbraucherorganisation zum wiederholten Mal in einigen Produkten krebserregende Mineralöle, wie Yahoo! berichtete. Der Bundesverband der Süßwarenindustrie spielte die Fälle herunter. Doch nun reagieren die großen Handelskonzerne: Mineralöle haben in Lebensmitteln nichts zu suchen!

    Gefährliche Mineralöle in Lebensmitteln – das geht gar nicht, fordern Verbraucherschützer seit Langem. Endlich reagieren auch die großen Handelskonzerne. Die Schwartz-Gruppe, Europas größter Handelskonzern, zu der auch Lidl und Kaufland gehören, akzeptieren bei ihren Eigenmarken keine bestimmbaren Verunreinigungen mit aromatischen Mineralölen mehr, das erklärten die Sprecher der beiden Supermarktketten nun gegenüber der Verbraucherorganisation foodwatch.

    Aldi Süd macht seinen Eigenmarken-Lieferanten diesbezüglich bereits seit Februar dieses Jahres strikte Vorgaben und duldet seitdem keine

    Weiterlesen »from Mineralöle in Lebensmitteln – jetzt verschärfen die ersten Konzerne die Regeln
  • Was tun mit dem Geld? (Getty images)Was tun mit dem Geld? (Getty images)

    Die Zinssätze für Tagesgeld sind nach wie vor allgemein mager. Um den besten Zinssatz rauszuholen, müssen Anleger wohl oder übel hin und wieder die Bank wechseln. Wer dazu keine Lust hat, ist mit einer Bank gut beraten, die dauerhaft annehmbare Konditionen bietet.

    Wer Tagesgeld anlegt, kann zwar jederzeit darüber verfügen, muss sich aber mit den derzeit sehr niedrigen Zinsen zufrieden geben. Die besten Angebote für Tagesgeld liegen derzeit bei 1,1 Prozent. Die gelten jedoch nur für Neukunden und für Anlagesummen bis 100.000 Euro, der Zinssatz ist zudem auf vier Monate beschränkt.

    Danach gilt meist der Standardzins von nur 0,3 Prozent. „Für Tagesgeldkonten zahlen immer mehr Banken gar keine Zinsen mehr. Umso wichtiger ist die Wahl eines Tagesgeldkontos mit guten Konditionen“, so Finanztest.

    Das Verbrauchermagazin pflegt eine Datenbank mit aktuellen Zinssätzen und Renditen von derzeit 89 Tagesgeldern. Dort können sich Verbraucher über die Konditionen für Anlagebeträge von 499, 5.000,

    Weiterlesen »from Tagesgeld – diese Banken bieten dauerhaft gute Angebote
  • Führerscheine müssen in den kommenden Jahren ausgetauscht werden (Foto: Yahoo Finanzen)Führerscheine müssen in den kommenden Jahren ausgetauscht werden (Foto: Yahoo Finanzen)

    Es ist beschlossene Sache: Alle Führerscheine innerhalb der EU müssen ein Ablaufdatum haben. Aus diesem Grund müssen Millionen Autofahrer auch dann ihren „Lappen“ tauschen, wenn er den Vermerk „Gültigkeit unbefristet“ trägt. Als Ablaufdatum war dafür eigentlich das Jahr 2033 geplant. Doch nun wird der Bundesrat den Tausch voraussichtlich staffelweise vorziehen.


    Öfter mal was Anderes: Laut einer EU-Verordnung müssen alle Führerscheine nun ein Ablaufdatum haben. Danach müssen die Lizenzen alle 15 Jahre getauscht werden. Das wurde vom EU-Parlament schon im Jahr 2006 beschlossen, aber Deutschland muss die Regelung bis zum kommenden Jahr umgesetzt haben.

    Das bedeutet, dass alle Autofahrer, die Ihre Fahrerlaubnis vor dem 19.01.2013 bekommen haben, diese neu beantragen und irgendwann tauschen müssen. Alle Führerscheine, die nach dem Datum ausgestellt wurden, sind ohnehin schon mit einem Ablaufdatum versehen.

    Eigentlich war geplant, dass die „alten“ Führerscheine ihre Gültigkeit bis zum Jahr

    Weiterlesen »from EU-Vorschrift kommt: Die meisten Führerscheine werden ungültig
  • Günstige Online-Kurse: Fit für die Karriere

    Gehört Online-Kursen die Zukunft? (Bild: Getty Images)Gehört Online-Kursen die Zukunft? (Bild: Getty Images)

    Wenn’s um Weiterbildung geht, sind Online-Kurse immer mehr im Kommen. Viele Arbeitnehmer nutzen sie bereits als Chance, um die eigenen Soft Skills zu verbessern und sich für den nächsten Karriereschritt fit zu machen. Die Internet-Angebote bieten viele Vorteile und sind viel günstiger zu haben, als Präsenzseminare. Manche gibt es sogar gratis.

    Die Vorteile von Weiterbildung im Internet liegen klar auf der Hand: Die Teilnehmer sind zeitlich flexibel und können von überall aus lernen – ob von zu Hause, in der Bahn oder in der Mittagspause. Während für herkömmliche Seminare meist mehrere hundert bis ein paar tausend Euro fällig sind, kosten die Internettrainings nur einen Bruchteil davon. Viele sind sogar völlig kostenlos zu haben. Außerdem entfallen zusätzliche Kosten für Fachbücher und Lernmaterialien, die oft bei Präsenzseminaren gefordert werden.

    Das Lernen per Computer und über das Internet wird in den kommenden Jahren zum wichtigsten Trend im Bildungswesen“, so der

    Weiterlesen »from Günstige Online-Kurse: Fit für die Karriere
  • Clever shoppen: Mineralöle in Kinder-Riegeln

    Vorsicht vor den beliebten Schokoriegeln! (Bild: foodwatch)Vorsicht vor den beliebten Schokoriegeln! (Bild: foodwatch)

    Schlechte Nachrichten für Schoko-Liebhaber: Bei einem Test von insgesamt 20 Süßwaren und salzhaltigen Snacks fand die Verbraucherorganisation foodwatch in einigen Produkten krebserregende Mineralöle. Am stärksten belastet ist Ferreros Kinder-Riegel.

    Als „grob fahrlässig“ kritisiert foodwatch das Handeln einiger Hersteller von Süßwaren. Zum wiederholten Male hat die Verbraucherorganisation Schokoladen und Chips auf nicht erwünschte Stoffe untersuchen lassen. Zwar seien beim aktuellen Test weniger Produkte belastet, als beim foodwatch-Test im vergangenen Jahr – dennoch seien Probleme nicht gelöst worden.

    „Nur in zwölf von 20 Produkten waren keine aromatischen Mineralöle (MOAH) und nur geringe Mengen gesättigter Mineralöle (MOSH) nachweisbar. Die anderen acht Produkte wiesen eine mittlere bis hohe Belastung mit MOSH auf“, so die Verbraucherschützer zu den Testergebnissen.

    Schokoladen von Lindt, Ferrero und Rübezahl besonders betroffen

    Eine besonders hohe Verunreinigung mit sogenannten

    Weiterlesen »from Clever shoppen: Mineralöle in Kinder-Riegeln
  • So holen Sie sich überhöhte Roaming-Gebühren zurück

    Im Urlaub mit dem Handy zu telefonieren, kann ganz schön teuer werden. (Bild: GettyImages)Im Urlaub mit dem Handy zu telefonieren, kann ganz schön teuer werden. (Bild: GettyImages)

    Im Urlaub mit dem Handy zu telefonieren, kann ganz schön teuer werden. Zwar hat das EU-Parlament Obergrenzen für Roaming-Gebühren festgelegt, aber viele Anbieter nutzen Schlupflöcher und knöpfen so ihren Kunden mehr ab, als eigentlich erlaubt. Jetzt schreitet die Bundesnetzagentur ein. Lesen Sie hier, was Sie tun müssen, um sich überhöhte Telefongebühren zurückzuholen.

    Telefonieren, SMS-Schicken und Surfen mit dem Handy ist dank Roaming auch im Ausland problemlos möglich. Seit Mai ist das innerhalb der EU nun auch billiger als zuvor, seitdem gelten neue Preisobergrenzen. Denn das EU-Parlament hat beschlossen, dass die Roaming-Gebühren schrittweise abgeschafft werden, ab Juni 2017 sollen sie ganz wegfallen.

    Neuregelung seit 30. April

    Die Aufschläge, die Mobilfunkanbieter seit dem 30. April dieses Jahres innerhalb der EU inklusive Mehrwertsteuer verlangen dürfen, sind bis auf die Nachkommastelle festgelegt:
    5,95 Cent je Minute für abgehende Anrufe
    1,36 Cent je Minute für ankommende Anrufe

    Weiterlesen »from So holen Sie sich überhöhte Roaming-Gebühren zurück
  • Telefonieren im Ausland – so blicken Sie durch

    Seit Mai gilt eine neue Preisgrenze fürs Telefonieren im Ausland. (Bild: GettyImages)Seit Mai gilt eine neue Preisgrenze fürs Telefonieren im Ausland. (Bild: GettyImages)

    Seit Mai gilt eine neue Preisgrenze fürs Telefonieren im Ausland. Endgültig abgeschafft sind die Roaming-Gebühren jedoch noch nicht. Zwar sind mobiles Telefonieren und Surfen im Ausland nun billiger, aber die Regeln dafür sind komplizierter als vorher. Stiftung Warentest schafft Durchblick im Tarifwirrwarr.

    Telefonieren, SMS-Schicken und Surfen außerhalb der deutschen Landesgrenzen ist seit Mai billiger. Die Anbieter dürfen nicht mehr so viel verlangen, wie noch im April. Allerdings gibt es dafür nun auch kompliziertere Regeln. Zudem gilt die neue Preisobergrenze nicht in Ländern, die nicht der EU angehören.

    Lesen Sie auch: So schützen Sie ihr Heim vor Einbrechern

    In Einzelfällen kann Roaming – das Nutzen des heimischen Tarifs im Ausland – sogar teurer sein als vorher, warnt Stiftung Warentest aktuell im Verbrauchermagazin test. Wichtig sei es deshalb, ganz genau hinzuschauen. In vielen Fällen seien Urlauber mit speziellen Auslandspaketen besser dran.

    Bereits seit zwei Jahren gelten

    Weiterlesen »from Telefonieren im Ausland – so blicken Sie durch
  • Schutz vor Einbrechern

    Viele Hausbewohner machen es den Dieben unnötig einfach. (Bild: gettyimages)Viele Hausbewohner machen es den Dieben unnötig einfach. (Bild: gettyimages)

    Die Urlaubszeit ist Hochsaison für Einbrecher. Viele Wohnungen und Häuser stehen leer – perfekte Voraussetzungen also, um auf Diebeszug zu gehen. Gute Technik und das richtige Verhalten können Schutz bieten. Stiftung Warentest erklärt, wo Schwachstellen lauern und was Einbrecher einlädt.

    Im Jahr 2015 ist die Zahl der Einbrüche erneut gestiegen, um knapp zehn Prozent auf insgesamt bundesweit 167.136 Fälle. Tendenz: leider weiter steigend. Absolute Sicherheit, Einbrecher fernzuhalten, gibt es nicht. Doch wer sich schützt, erhöht seine Chancen zumindest um ein Vielfaches, verschont zu bleiben.

    Wenn man Einbrechern das Handwerk entsprechend schwer macht, geben sie oft auf und suchen sich ein neues Opfer. Immerhin bleiben mehr als 40 Prozent der Einbrüche aufgrund ausreichender Sicherheitstechnik und aufmerksamer Nachbarn im Versuch stecken, so Stiftung Warentest im aktuellen Verbrauchermagazin Finanztest.

    Lesen Sie auch: Was können Repair Cafés wirklich?

    „Diebe sind faul, haben keine Zeit

    Weiterlesen »from Schutz vor Einbrechern
  • Echt scharf! Die ersten UHD-Blu-ray-Spieler im Test

    Die UHD-Technick ermöglicht ein deutlich besseres Bild (Foto: Getty Images)Die UHD-Technick ermöglicht ein deutlich besseres Bild (Foto: Getty Images)

    Filmfans haben Grund zum Jubeln! Eine neue Technik beschert im Heimkino einen neuen Sehgenuss. Seit April gibt es die ersten UHD-Blu-ray-Spieler zu kaufen. Stiftung Warentest schnappte sich die zwei aktuell erhältlichen Geräte und machte einen Schnelltest.


    Echten Heimkinogenuss lassen sich viele Filmfans etwas kosten. Neben großformatigen Fernsehern sorgen auch beeindruckende Raumklanganlagen für ein perfektes Filmerlebnis. Seit Neuestem geht da noch mehr. Die ersten UHD-Blu-ray-Spieler sind auf dem Markt und die versprechen noch schärfere und realistischere Bilder.

    Früher Start mit Samsung und Panasonic

    Die ersten beiden Geräte kommen von den Herstellern Samsung und Panasonic. Beide hat Stiftung Warentest aktuell für das Verbrauchermagazin test einem Schnelltest unterzogen. Preislich unterscheiden sich die Geräte um einiges. Während der „Panasonic DMP-UB900“ für 800 Euro zu haben ist, steht Samsungs „UBD-8500“ für günstigere 500 Euro in den Regalen der Elektronikmärkte.

    Die Player

    Weiterlesen »from Echt scharf! Die ersten UHD-Blu-ray-Spieler im Test
  • Staubsaugerbeutel: Bis zu 60 Prozent sparen

    Staubsaugerbeutel: Bis zu 60 Prozent sparen (Bild: GettyImages)Staubsaugerbeutel: Bis zu 60 Prozent sparen (Bild: GettyImages)

    Staubsaugerbeutel gehen ins Geld. Doch es müssen nicht immer die Originalbeutel des Staubsaugerherstellers sein. Stiftung Warentest verglich drei Originale mit 19 Kopien und fand heraus, dass mit Fremdbeuteln fast bis zu 60 Prozent Ersparnis drin sind.

    Der Dreck muss weg und das geht am besten mit den zum Staubsauger gehörigen Originalbeuteln. Das behaupten zumindest immer wieder die Hersteller der Geräte. „Häufig schließen sie sogar Garantieansprüche aus, wenn Nutzer Fremdbeutel verwenden. Dabei machen die Kopisten ihre Sache oft ganz gut“, so Stiftung Warentest nach einer aktuellen Untersuchung von Fremdbeuteln.

    Die Verbraucherschützer ließen in einem Test 19 Kopien gegen drei Originale von AEG, Bosch und Miele antreten. Dabei stellte sich heraus, dass viele Fremdbeutel weniger Staub aufnehmen können. Das berücksichtigten die Experten bei der Berechnung der Ersparnis und kamen trotzdem zu dem Ergebnis, dass sich mit Kopien bis zu 58 Prozent sparen lassen.

    Dabei hatten die

    Weiterlesen »from Staubsaugerbeutel: Bis zu 60 Prozent sparen

Seitenumbruch

(381 Berichte)

Bloggerprofil

Blogprofil

Klüger kaufen – der Yahoo!-Verbrauchercheck

Nachrichten für Verbraucher

Aktienkurse

 
Aktuelle Kurse
Symbol Kurs Veränderung % Veränd. 
Ihre zuletzt angesehenen Aktien-Tickersymbole werden hier automatisch angezeigt, wenn Sie ein Tickersymbol im Suchfeld "Kurs abfragen" oben auf der Finanzen-Seite eingeben.
Aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser, damit Ihnen die neuesten Kurse angezeigt werden.
 
Zum Anzeigen der Kurse in Ihren Portfolios anmelden.